Crottendorf mein Heimatort

Ich lebe gern in Crottendorf,weil . . .

... mich die schöne Landschaft fasziniert, die Menschen, die hier leben, sehr engagiert und gastfreundlich sind und eine gute Vereinsstruktur im Ort es möglich macht, Traditionen und Brauchtum zu pflegen (Peter Ficker)

. ... ich gebürtige Crottendorferin und sehr heimatverbunden bin und weil ich mir hier eine Existenz aufgebaut habe (Ramona Böttrich).

... ich hier tief familiär verwurzelt bin, und die Infrastruktur - sei es für unsere Kinder oder auch geschäftlich - einfach stimmt (Jens Martin).

... das Erzgebirge unsere Heimat ist (Wolfgang Branny).

... das ein schönes Fleckchen Erde ist (Kay Viehweg).

... es so reich an Natur, Vielseitigkeit und tüchtigen Menschen ist (Bürgermeister - Sebastian Martin).

... wir hier aufgewachsen sind, hier sehr gerne leben und arbeiten, kurzum hier ist unsere Heimat (Grit Heß).

... ich hier geboren bin und meine Heimat liebe (Wolfgang Schulz).

...Crottendorf, seine Bevölkerung und die Landschaft im Zschopautal etwas Besonderes sind. Es ist einfach herrlich, nachmittags am Schießberg spazieren zu gehen und den Tag mit einem Blick auf der Ort und den Sonnenuntergang ausklingen zu lassen (Mirko Paul).

... es hier schön und lebendig ist (Frank Quaas).

... es unsere Heimat ist, und wir sagen es ganz einfach mit den Worten von Anton Günther: „Wu de Wälder haamlich rauschen, wu de Haad su rötlich blüht, mit ken König macht ich tauschen, weil do drum mei Haisel stieht.“ (Nora und Dieter Krause)

... ich hier geboren und aufgewachsen bin, meine Eltern uns hier eine Existenz aufgebaut haben, ich Heimat verbunden bin. Familie und Freunde hier wohnen und man sich hier sicher und geborgen fühlen kann (Jana Richter).

... es so familienfreundlich hier ist und der Ort tolle Angebote für Kinder hat (Michaela Wiesehütter).

... der Ort alles hat, was man für ein angenehmes Leben braucht (Sebastian Oehme).

Quelle „Freie Presse“ vom 22. März 2014


Und wieder zurück zur Startseite

Mit der Zahl ihrer Gewerbeanmeldungen ist die Gemeinde Crottendorf

mit dem Ortsteil Walthersdorf bestplatzierter Ort im Landkreis

Mit der Zahl seiner Gewerbeanmeldungen liegt Crottendorf mit seinem Ortsteil Walthersdorf an der Spitze des Landkreises. Einschließlich Haupt- und Nebengewerbe zählt die Gemeinde insgesamt 341 Gewerke, die rund 1.700 Arbeitsplätze zur Verfügung stellen. Darunter sind auch die folgenden Unternehmen:

Metall Markert GmbH

Das Leistungsprofil der Firma Metall Markert GmbH ist sehr umfangreich. „Wir sind ein Groß- und Einzelhandel unter anderem für Eisenwaren, Schrauben, Normteile, Befestigungstechnik, für Hand- und Elektrowerkzeuge, Baubeschläge und Schließtechnik sowie Arbeitsschutzartikel“, sagt Geschäftsführerin Jana Richter. Die 1994 gegründete Firma beschäftigt heute elf Mitarbeiter. „Am 1. April starten wir unseren Onlineshop“, gibt Jana Richter einen Ausblick. Dann ist das vielfältige Sortiment der Crottendorfer Firma auch via Internet verfügbar.

Anwaltskanzlei Schulte

„Durch in Crottendorf wohnende Freunde und Wintersportaktivit&aumlten habe ich Crottendorf kennengelernt. Es fiel auf, dass anwaltliche Vertretungen in Annaberg zu finden waren, nicht aber in der stark prosperierenden Gemeinde Crottendorf, praktisch damals ohne Arbeitslosigkeit mit einem hohen Beschäftigungsstand. Auch im Umfeld fanden sich keine Anwaltskanzleien. Nachdem wir die Möglichkeit hatten, die einstigen Räumlichkeiten der Sparkasse in der Annaberger Straße 243 B anzumieten, war die Entscheidung gefallen: Es wird eine Kanzlei in Crottendorf gegründet. Das war vor acht Jahren, die Entscheidung haben wir nicht einen Tag bereut. Auch wenn es, wo Menschen Zusammenleben, Konflikte gibt, besteht dennoch der Eindruck, als ob in Crottendorf ,die Welt noch in Ordnung ist'. Dies kann man zum Beispiel festmachen an einer Bodenständigkeit und Bescheidenheit der Menschen, aber auch an dem noch weit verbreiteten christlichen Glauben. Deswegen sind wir gerne in Crottendorf“, sagt Thomas Schulte.

Anna-Pflegedienst

„Mit der Angliederung des Pflegedienstes von Ute Sacher und Karla Weiß an den Anna-Pflegedienst freue ich mich sehr über die Möglichkeit, mich nun auch in meinem Heimatort für das Wohl unserer Kunden einsetzen zu dürfen“, sagt Carola Lorenz, Leiterin der Ambulanten Dienste in der Gemeinnützigen Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH. Der Anna-Pflegedienst erbringt nun auch in der Außenstelle Crottendorf unter anderem Leistungen der Grund- und Behandlungspflege, Krankenhausnachsorge sowie Palliativpflege, die häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson und hauswirtschaftliche Unterstützung. „Wir vermitteln Hilfsmittel und Therapieangebote sowie wohnbegleitende Dienste, wie von 8 bis 14 Uhr einen Imbiss mit beispielsweise Essen auf Rädern, warmen Speisen an.

Crottendorfer Räucherkerzen GmbH

Im Unternehmen der Crottendorfer Räucherkerzen GmbH werden seit 1936 Räucherkerzen gefertigt. . Aktuell gibt es die kleinen Kegel in 44 verschiedenen Duftvarianten. „Dabei greifen wir auf eine langjährige Erfahrung zurück und setzen nur die besten Rohstoffe ein“, sagt Betriebsleiter Mirko Paul. Neben einheimischer Holzkohle, Harzen, Hölzern und Kräutern kommen auch ätherische Öle zum Einsatz. „Somit haben wir eine breite Duftpalette und können so für jeden Geschmack den richtigen Duft anbieten. Dieses Jahr wird es die ,Winter-Orange' sein, die die Nasen unserer Kunden verwöhnt ein frischer Orangenduft mit einer kleinen Note Weihnachten“, gibt Mirko Paul einen Ausblick.

Fleischerei Wolfgang Schulz

Mit der Währungsunion 1990 gründete Wolfgang Schulz seine Fleischerei. Das Familienunternehmen beschäftigt heute zehn Mitarbeiter, die zahlreiche Spezialitäten rund um die Fleisch- und Wurstverarbeitung hersteilen. Darüber hinaus gibt es Wildspezialitäten aus erster Hand. Eine Besonderheit im Unternehmen erläutert Wolfgang Schulz: „Seit einiger Zeit stellen wir verschiedene Wurstsorten unter Verwendung von Steinsalz her.“ Zudem bietet die Fleischerei wochentags von 8 bis 14 Uhr einen Imbiss mit warmen Speisen an.

Krause-Industriebedarf

Was im Jahr 1991 mit drei Mitarbeitern begann, ist heute eine erfolgreiche Firmengeschichte mit 20 Mitarbeitern: der Firma Krause-lndustriebedarf GmbH. Das familiengeführte Unternehmen bietet seinen Kunden aus Industrie und Wirtschaft unter anderem zuverlässige hydraulische und pneumatische Komponenten sowie Sondermaschinen. Diese gehen von Crottendorf aus in zahlreiche Firmen in Inn- und Ausland.

Spedition Heß

Die Spedition Heß GmbH & Co. KG, die 1990 als Einzelunternehmen gegründet wurde, führt heute mit 35 Mitarbeitern Transporte im Nahverkehr und im internationalen Fernverkehr durch. „Unsere Lkw's sind speziell auf leichte, voluminöse Güter eingerichtet“, sagt Grit Heß. Außerdem verfügt die Spedition über ein eigenes Lager. Dort können zirka 5.000 Europaletten eingelagert, kommissioniert und verladen werden.

Das Gardinenstudio

Kompetente Beratung, stilvolle Gestaltungsvorschläge sowie ausgewählte Dekorationsideen für ein wohnliches Zuhause erwarten den Kunden seit über drei Jahren im Gardinenstudio. Neben einem breiten Sortiment an Gardinen und Zubehör finden sich in dem von Katja Cicharski geführten Geschäft zudem dekorative Accessoires und Geschenkartikel. Neu im Angebot sind individuell gestaltete Variationen für Rollos, Lamellen und Flächenvorhänge.

Erzgebirgsstübchen

Gegründet 1996 legt Ramona Böttrich von jeher großen Wert auf die echt erzgebirgischen Artikel des Kunsthandwerks. „Bei uns gibt es nur Volkskunst aus dem Erzgebirge“, sagt sie. Dabei umfasst das Sortiment die gesamte Vielfalt der echt erzgebirgischen Volkskunst - von Klöppel- bis zu Schnitzarbeiten. Neben der eigenen kleinen Herstellung, in der unter anderem beleuchtete Fensterbilder, Christkinder und Tischpyramiden entstehen, gibt es im Erzgebirgsstübchen einen Reparaturservice für Erzgebirgsartikel. Zudem ist es möglich, auf Vorbestellung für Gruppen bis zu 20 Personen die Herstellung von Klöppelartikeln zu erleben.

Grenzwald-Destillation

Die Firma Grenzwald Destillation wurde 1882 gegründet. Heute sind 13 Mitarbeiter mit dem Mazerieren, Perkolieren und Destillieren von Kräutern, Wurzeln und Früchten betraut. Dabei sind die Verwendung natürlicher Rohstoffe und reinster Destillate Garant für eine erstklassige, gleich bleibend gute Qualität der Produkte aus der Crottendorfer Herstellung, aus der Kräuterliköre, Kräuterspirituosen, Fruchtliköre, Schoko- und Eierlikör sowie neu ein Himbeeriikör kommen. Zahreiche Produkte haben im internationalen Vergleich Medaillen bei Spirituosenwettbewerben errungen. Im Jahr 2014 wurde dem Unternehmen der Titel „Master Class Distillery“ beim World Spirits Award im österreichischen Klagenfurt verliehen.

Malerbetrieb Jens Martin

„Wir sind ein Familienunternehmen, das 1918 von Volkmar Martin in Crottendorf gegründet wurde“, sagt Malermeister Jens Martin, der seit 1999 den Betrieb führt. Das Unternehmen ist hauptsächlich regional tätig. Sowohl für Privat als auch für Industriekunden ist das Leistungsspektrum breit aufgestellt: „Wir übernehmen die Fassadenrenovierung inklusive dem Verputzen, verkaufen und bauen Bodenbel&aumlge ein, haben Ideen für eine kreative Wandgestaltung und übernehmen natürlich die Farb- und Gestaltungsberatung direkt vor Ort“, so Jens Martin. Neu ist in Zusammenhang mit der Fassadengestaltung die Zusammenarbeit mit einem Designstudio.




Seite 3 von 4    1   2   3 4      ... Letzte »
Seite zurückPage2 SeitenanfangPage3 nächste SeitePage4