Fotoshow Winter im Erzgebirge

Winter im Erzgebirge mit einer Fotoshow

winter im erzgebirge das Ferienhaus in ruhiger Lage bei traumhaften Winterwetter Blick zum Fichtelberg vom Schießberg winter im erzgebirge tiefverschneiter Ort Crottendorf winter im erzgebirge Fahrt mit dem Pferdeschlitten für alle eine wohlverdiente Rast und zurück zum Ferienhaus Weihnachten Kirche im Ort Schwibbbogen auf dem Marktplatz sagenhafte Winterwelt im Erzgebirge das Fichtelberghaus winter im erzgebirge die Wetterwarte auf den Fichtelberg sagenhafte Winterwelt winter im erzgebirge Sessellift hoch zum Fichtelberg Schwebebahn und Sessellift am Fichtelberg in Scheibenberg auf dem Markt an den Orgelpfeifen am Scheibenberg Crottendorf mit dem Scheibenberg im Hintergrund
winter im erzgebirge das Ferienhaus in ruhiger LageFerienhaus in ruhiger Lage bei traumhaften Winterwettertraumhaftes Winterwetter Blick zum Fichtelberg vom Schießberg in CrottendorfBlick zum Fichtelberg winter im erzgebirge tiefverschneites CrottendorfCrottendorf im Erzgebirge Crottendorfder Ort winter im erzgebirge Fahrt mit dem PferdeschlittenFahrt mit dem Pferdeschlitten für alle eine wohlverdiente RastPause und zurück zum Ferienhausdas Ferienhaus winter im erzgebirge Kirche in Crottendorf zur WeihnachtszeitKirche zu Weihnachtszeit in Crottendorf winter im erzgebirge Schwibbbogen auf dem MarktplatzSchwibbbogen auf dem Marktplatz im Ort WinterweltWintertraum das FichtelberghausFichtelberghaus die Wetterwarte auf den FichtelbergWetterwarte WinterweltWintermärchen der Sessellift hoch zum FichtelbergSessellift zum Fichtelberg Schwebebahn und Sessellift am Fichtelberghoch zum Fichtelberg in Scheibenberg auf dem Marktin Scheibenberg die Sprungschanzen an den Orgelpfeifen am ScheibenbergSprungschanzen Scheibenberg Crottendorf mit dem Scheibenberg im HintergrundScheibenberg im Hintergrund
image carousel by WOWSlider.net

Auch in einem Winter im Erzgebirge gibt es vieles mehr, als nur Weihnachten. Einmalige Landschaften laden zum Wandern, Nordic-Walking, Reiten, Mountainbike, Badespaß, Abenteuer- und Outdoorprogrammen sowie Skikjöring und Skilanglauf ein, zu einem Winter im Erzgebirge

Bei Kreativangeboten können die Gäste Mineralien schleifen, erzgebirgische Souvenirs schnitzen, Papier schöpfen und sogar Räucherkerzen hersteilen. Die Schauwerkstätten bieten traditionelles Handwerk und erzgebirgische Volkskunst und in den Bergwerken, auf Schlössern, Burgen und in den Museen werden Märchenwelten und Historie lebendig.

Das Erzgebirge schenkt seinen Saisonkarteninhabern eine Woche Pistenvergnügen im Schwarzwald – und umgekehrt. So profitieren Urlauber und Freizeitsportler von der deutschlandweit einmaligen Vernetzung dieser zwei führenden Wintersportzentren.

Zum ersten Mal verbinden sich Wintersportregionen aus unterschiedlichen Bundesländern, die mehrere hundert Kilometer voneinander entfernt liegen. Durch die länderübergreifende Kooperation vom Schwarzwald und dem Erzgebirge sollen die Interessen der Mittelgebirge im Bereich Wintersport gestärkt werden und ein engerer Erfahrungsaustausch stattfinden.

Auch Saisonkarteninhaber haben etwas von dieser einzigartigen Zusammenarbeit: Sie können das jeweilige andere Skigebiet bis zu eine Woche lang kostenlos testen und dort alle Hänge und Pisten befahren. Auf Vorlage der Saisonkarte eines Gebietes erhalten sie ein kostenfreies Tagesticket – und das an bis zu 7 Tagen in einer Saison. Für Saisonkarteninhaber aus dem Erzgebirge bedeutet das: knapp 100 Pistenkilometer im Schwarzwald ohne Zuzahlung.

Winter im hohen Erzgebirge

Eine einmalig schöne Natur mit günstiger Schneelage im Winter, Grenznähe zum böhmischen Erzgebirge, entzückender Gebirgsflora in der übrigen Jahreszeit, lockt immer mehr Skisportler, Wanderer und Erholungsuchende nach Kurort Oberwiesenthal am Fuße von Sachsens höchstem Berg, dem 1214 m hohen Fichtelberg. Heimatverbundene Menschen, allen voran im 1878 gegründeten Erzgebirgsverein, ebneten den Weg für diese neue Aufgabe Oberwiesenthals und anderer Erzgebirgsgegenden.

Verläßt man das Fichtelherggehiet nach NW zu, so ist man entzückt über einige Kleinstsiedlungen, oftmals zu anderen entfernteren Orten gehörend, am unmittelbaren Gebirgskamm in 800 bis 900 m Höhenlage, wie Tellerhäuser und Zweibach, die ihre ganz, besonderen Reize zu jeder Jahreszeit entfalten. Die wenigen, oft so ganz dicht an den umgebenden Wald heran gerückten, von Waldarbeitern, Kleinbauern, Holzgestaltern und anderen Siedlern bewohnten Häuschen passen so recht in die einzigschöne Gebirgslandschaft. Jedes Stückchen Natur atmet Ruhe und Frieden. Sind Dächer, Bäume und Fluren vom weißen Flaum des Schnees überzogen, so zeigt sich hier der Winter noch so, wie ihn der Naturliebhaber sucht. Ruhig kann der Skibegeisterte sich seine eigenen Loipen durch die Wälder und über die verschneiten Felder bahnen, vorüber geht es an manch sprudelndem, glitzrig vereistem Bächlein, ein paar Fährten von Rothirsch, Reh oder Hasen werden gekreuzt, vielleicht entdeckt man sogar einen dieser Waldbewohner, der zur Tränke oder zur Futterkrippe seinen Weg zieht. Und es ist für viele ein einmalig beglückendes Gefühl, ganz gleich, ob gerade Frau Holle ein paar Flöckchen fliegen läßt, ob die Sonne ihre goldenen Strahlen vom blauen Himmel schickt oder der Mond die ganze Winterlandschaft in seinen eisigen blau-goldenen Glanz hüllt.


zurück zu Winterurlaub im Erzgebirge

Ferienhaus Familie Ziller

Tooltip