Wanderwege rund um Crottendorf

Wandern im Fichtelberggebiet

Crottendorf. Der Erzgebirgszweigverein (EZV) Crottendorf ist ein starker Verein. Mit seinen zirka 124 Mitgliedern, inklusive Kindern, pflegt der EZV ein reges Vereinsleben. Doch das Engagement der Mitglieder geht noch weiter. Am kommenden Wochenende richten die Heimatfreunde in Crottendorf die größte Wanderveranstaltung im Erzgebirge 2015 aus: Die 17. Erzgebirgischen Wandertage.

Gleichzeitig feiert der EZV Crottendorf sein 125-jähriges Bestehen und 50 Jahre Original Crottendorfer Blaskapelle. „Seit drei Jahren bereiten wir uns auf diese wichtige Veranstaltung vor und laden alle Wanderfreunde, Familien und Kinder ganz herzlich zu unseren Wandertagen mit Festprogramm auf den Festplatz im Crottendorfer Park ein“, betont der Vorsitzende des EZV, Jürgen Lang und informiert: „Gewandert wird rund um Crottendorf sowie auf fünf geführten Themenwanderungen.Der Startschuss fällt am Samstag von 7 bis 10 Uhr mit der Panoramawanderung ,Rund um Crottendorf' und den Streckenangeboten 12 km, 22 km und 30 km.“

An beiden Tagen werden außerdem die geführten Themenwanderungen „Bergbauerlebnis um Crottendorf und Walthersdorf“ und „Auf den Spuren des weißen Goldes“ angeboten. Start ist jeweils 9 Uhr am Festplatz. „Waldbau gestern und heute“ heißt eine Themenwanderung, die zusätzlich am Sonntag um 9 Uhr startet.

Für die Themenwanderungen wird um Voranmeldung unter Ruf 037344-17794 oder per Mail an JLang2@gmx.net gebeten. Auch das Rahmenprogramm bietet Vielfalt und beste Unterhaltung. Der Eintritt ist frei. Zu den Höhepunkten gehören die Festveranstaltung mit Jubiläumskonzert und Programm am Samstag um 15 Uhr. Der Sonntag beginnt mit einem Ökumenischen Gottesdienst von 10 bis 11 Uhr. Danach gibt es stimmungsvolle Musik. Für das leibliches Wohl ist bestens gesorgt.

Märchenwanderung für die Kleinsten

Kleine Abenteurer sind bei der Kindergerecht gestalteten Abenteuerwanderungen des Erzgebirgsverein herzlich willkommen. Mut, Geschicklichkeit und Klugheit sind gefragt, wenn auf geheimnisvollen Wegen urplötzlich ein Wolf, das Rotkäppchen, die Bremer Stadtmusikanten, das Rumpelstilzchen, Rapunzel (auf einem Hochsitz), einen Berggeist, Hänsel und Gretel mit der bösen Hexe und Hans mit der goldenen Gans auftauchen. Gleichkhzeitig werden Kenntnisse über die Natur und historische Begebenheiten spielerisch vermittelt. Der Spaß kommt bei all dieser Aufregung natürlich auch nicht zu kurz und am Ende jeder Wanderung gibt es für die großen und kleinen Abenteurer eine zünftige Mahlzeit mit Limonade.


Wanderwege rund um Crottendorf auf größerer Karte anzeigen lassen

Wer gern aktiv ist und auf Wanderwegen das Fichtelberggebiet auf Schusters Rappen erkunden möchte, den bringt die Erzgebirgsbahn zu den schönsten Wanderstrecken. Denn Herbstzeit ist Wanderzeit und da heißt es: Hinaus in die Natur. Beispielsweise mit einer echten Erlebniswanderung. Fahren Sie mit der Erzgebirgsbahn bis zum Haltepunkt Warmbad (Strecke Chemnitz-Bärenstein). Von hier aus geht es hoch über der Zschopau den Wanderweg entlang in die Wolkensteiner Schweiz zur Himmelsleiter bis zum Felsen „Teufelskanzel". Weiter führt der Weg nach Wolkenstein.

Dort ist Zeit für eine Besichtigung der romantischen Burg oder für eine Einkehr in die mittelalterliche Schankwirtschaft „Zum Grenadier". Wer Lust hat, der kann auch eine Rast im Zughotel Wolkenstein einplanen, um dann gestärkt und ganz relaxt die Heimfahrt mit der Erzgebirgsbahn anzutreten.