Logo Preise Anfrage Menü
eisenbahnromantik
Fichtelbergbahn Cranzahl – Oberwiesenthal

Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn im Erzgebirge

das in ruhiger Lage, gemütlich, gepflegte Ferienhaus!

Bewertungen

Abschalten, entspannen, den Alltag hinter sich lassen, entlang der Fichtelbergbahn wandern oder die Schönheit der Natur und Eisenbahnromantik genießen. Nur wenige Kilometer entfernt wartet ein weiteres Schmalspurvergnügen zwischen Jöhstadt im Preßnitztal & Steinbach.

Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn zwischen Cranzahl– Oberwiesenthal

Eisenbahnromantik in die höchstgelegene Stadt Deutschlands Kurort Oberwiesenthal

Vor allem zur Urlaubszeit ist die Fichtelbergbahn beliebt – und unter allen Sächsischen Schmalspurbahnen mit täglichem Dampflok-Betrieb der Publikumsmagnet.

Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn auf einer Strecke von einer der fünf Sächsischen Schmalspurbahnen–die Fichtelbergbahn können Sie noch täglich mit der Dampfeisenbahn im oberen Erzgebirge erleben. Wollen Sie dem Alltagsstress entkommen, empfiehlt sich eine gemütliche „Reise“ mit der Fichtelbergbahn. Sie ist eine der drei Bahnen, neben der Lößnitzgrundbahn – Sächsische Elbland – wie der Weißeritztalbahn – Osterzgebirge, die von der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft betrieben werden.

Abschalten, entspannen, den Alltag hinter sich lassen, entlang der „Bimmelbahn“ wandern oder die Schönheit der wildromantischen Natur am Fichtelberg und mit der Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn genießen–das können Sie täglich mit der Dampfeisenbahn.

Welches Streckenprofil müssen die Züge bewältigen?

Die betagte Bahn schnauft und dampft — in Anbetracht Ihres Alters, auf 750 Millimeter breiten Gleisen. Von Cranzahl ins 17 Kilometer entfernte Oberwiesenthal, die 17 Kilometer langen Strecke und fast 240 Höhenmetern ganz selbstverständlich. Zu erreichen ist die Schmalspurbahn bequem von Chemnitz aus mit den regional Bahnen der Erzgebirgsbahn, die in Cranzahl, nahe Annaberg-Buchholz, Anschluss zu den Zügen der Fichtelbergbahn bieten. Mehrmals täglich fahren die Züge ganzjährig, in knapp einer Stunde auf schmaler Spur, über Neudorf, Haltepunkt Vierenstraße, Hammerunterwiesenthal bis nach Kurort Oberwiesenthal.

Der Bahnhof ist echte Eisenbahnnostalgie. Wahrend der gemütlichen, einstündigen Fahrt durch die faszinierende Landschaft erleben die Fahrgäste echte Sächsische Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn. Der Fahrplan Fichtelbergbahn ist von der Saison abhängig. Täglich verkehren mindestens 6 Zugpaare zwischen Cranzahl und dem Kurort Oberwiesenthal. Der Fahrplan Fichtelbergbahn ist der Kursbuchstrecke 518 zu entnehmen.

Fahrpreise laut geltender Fichtelbergbahn Preise

Besonders beeindruckend ist die Überquerung des mächtigen, 110 m langen und 23 m hohen Hüttenbachviadukts vor Einfahrt in den Bahnhof.

Und Lust auf eine Tour mit der Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn nach Kurort Oberwiesenthal zum Fichtelberg?

Betreiber ist die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG), die zudem die Lößnitzgrundbahn und die Weißeritztalbahn unter ihrer Führung genommen hat und zusammen 102 Mitarbeiter beschäftigt. Im letzten Jahr wurden insgesamt ca. 650.000 Fahrgäste befördert. Davon nutzten mehr als 240.000 Fahrgäste die Fichtelbergbahn im Erzgebirge.

Zur erfolgreichen Entwicklung trugen auch die beliebten Sonderfahrten mit den fauchenden Dampfrössern bei, die als Publikumsmagnete den regulären Fahrtbetrieb ergänzen. Um den Gästen ein attraktives Angebot bieten zu können, wird neben etablierten Events wie den Mondscheinfahrten, dem Osterhasen Express und der Nikolausfahrt auch an neuen Ideen getüftelt.

Alle Technik begeisterte, die schon immer einmal hinter die Kulissen blicken wollten, sollten sich die Termine für eine Führung in der modernen Oberwiesenthaler Lokomotivenwerkstatt vormerken. Hier werden Osterhasenexpress u. a. die 11 betriebsfähigen Lokomotiven, 2 Diesellokomotiven und auch Reisezugwagen der SDG gewartet und repariert. Untersuchungen und Reparaturen werden in großem Umfang in Eigenregie durchgeführt.

Wanderfreunde können ihren Ausflug zur Bimmelbahn mit einer Wanderung parallel des Erlebnispfades Bimmelbahn kombinieren, der weitestgehend parallel zur Strecke der Schmalspurbahn verläuft. Genießen Sie das Fortbewegungsmittel „Bimmelbahn“ und lassen sich in nostalgischer Atmosphäre, bei der Eisenbahnromantik Fichtelbergbahn, und einer reizvollen Landschaft verzaubern. Reisen Sie täglich auf dem 21 km langen Erlebnispfad „Bimmelbahn“ mit der Dampf betriebenen historischen Schmalspurbahn. Durch die wunderschöne Berglandschaft des oberen Erzgebirges in die höchstgelegene Stadt Deutschlands, von Cranzahl nach Kurort Oberwiesenthal. Von dem einstmals dichten Netz der Bahn künden zahlreiche Sachzeugen, die Sie bestaunen können.

Tipp: In der gemütlichen Atmosphäre der beiden Bistrowagen genießen Sie die Fahrt zum Beispiel bei einem frischen Bier und einem Imbiss oder Kaffee und Kuchen. So wird der Ausflug ein bleibendes Erlebnis mit Eisenbahnfreunde bei einer Dampfzugfahrt. Die Bistrowagen bieten jeweils Platz für 30 Personen. Informationen zu Veranstaltungen, Führungen, Preise und Fahrpläne kann man bei der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft mbH (SDG) abrufen. Ausflüge lassen sich mit der Fichtelbergbahn auch mit idyllischen Wandertouren kombinieren. Der 21 km lange Erlebnispfad „Bimmelbahnromantik“ verläuft direkt zur Eisenbahnlinie.

Geschichtliches zur „Bimmelbahn“

Fichtelbergbahn, Eisenbahnromantik
geschichtliches Bimmelbahn
Was wäre die Region ohne seine Bergbautraditionen?

Zahlreiche Besucherbergwerke entführen in die faszinierende Welt unter Tage. Sie lassen Berggeister auferstehen, laden zu Gaudi, Abenteuer und Spaziergängen in die Vergangenheit ein. Viele Bergwerke und Zeitzeugen von einst können Sie mit der Erzgebirgsbahn in den Regionen um Annaberg-Buchholz, Schwarzenberg, Marienberg, Aue, Bad Schlema und in vielen weiteren Orten erreichen. Die Bahnstrecke der Erzgebirgsbahn Chemnitz–Annaberg–Buchholz verläuft von Flöha bis Wolkenstein in dem felsigen, manchmal sehr engen Tal, für den Fahrgast ist es zu jeder Jahreszeit ein Naturerlebnis. Lassen Sie sich im Frohnauer Hammer, der Olbernhauer Saigerhütte, dem Besucherbergwerk Pöhla und vielen anderen von den rätselhaften Geschichten rund um den Bergbau, verzaubern.

Es dampft mit Preßnitztalbahn / Museumsbahn Steinbach – Jöhstadt.

Das wildromantische, Preßnitztal, ist einen Ausflug wert. Die Dampfeisenbahn ist seit 20 Jahren vom Bahnhof Steinbach nach Jöhstadt und zurück unterwegs. Erleben Sie unvergessliche Urlaubstage!

Dampfeisenbahn

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ihre Gastgeber
Eva — Maria und Arndt Ziller

Tel.: + 49 (0)37344/7525

Auf erlebnisreiche Urlaubstage!



Über uns

Kontakt zu Vermieter

© FERIENHAUS Ziller

Sie befinden sich hier: Eisenbahnromantik

Informationen


rechtliches